Schriftzug im Kopf

Archives: 4. Mai 2019

← Zurück zur Übersicht

Veranstaltungen im Rahmen der 1. Kölner Literaturnacht

Samstag, 4. Mai 2019, 18:00 Uhr

Literaturnacht63 Veranstaltungen, 42 Orte, 165 Mitwirkende

koelner-literaturnacht.de

In der Lounge des Cafe Goldmund finden im Rahmen der 1. Kölner Literaturnacht zwei Veranstaltungen statt: 

Was sticht da so?  Ein Lesekonzertum 18 Uhr

SONY DSCDie Autorin Angelika Hensgen  und die Geigerin Christina Cordelia Messner begeben sich hier interdisziplinär an die Randzonen ihres jeweiligen künstlerischen Genres. Erzählungen, Gedichte oder essayistische Kurzprosa werden eng mit der Musik verwoben und eröffnen dem Publikum besondere Wahrnehmungsmöglichkeiten und die Teilhabe an einem neuen „Drinnen“.

Christina C. Messnerist  kompositorisch in der „Neuen Musik“ beheimatet. Sie beschäftigt sich intensiv mit verschiedenen Formen der Verbindung von Musik, Bühne und Sprache. Die Kölner Autorin Angelika Hensgenschätzt alle literarischen Gattungen als Möglichkeit für ihre Wortkunst. In der 1. Kölner Literaturnacht präsentieren die Künstlerinnen ein Best-of ihrer vier Lesekonzerte.

“Der letzte Flug”: Tatort-Autor Stephan Brüggenthies stellt neue Short Stories vor – um 19 Uhr

Stephan Brüggenthies, bekannt für seine Tatorte (zuletzt „Das Monster von Kassel“) und Romane (u. a. „Der geheimnislose Junge“, der den Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels gewann), nimmt die Zuhörer mit auf verschiedene Reisen.

Eine Reise in die Westfälische Tiefebene, eine Reise nach Südfrankreich, eine letzte Reise mit dem Flugzeug … Brüggenthies liest neue Short Stories, Kurzgeschichten, die allesamt ohne Mord auskommen (wenn auch leider nicht ohne Tote). Es sind andere Geschichten, Geschichten über das Leben und die Welt, Geschichten, die sich im Lauf der Jahre im Autor entwickelt haben und die ihm etwas bedeuten. Geschichten, die man hier das erste Mal hören kann.

Ticketverkauf: www.koelnticket.de

LiteraturnachtStadtplan