Lesung Sonderprogramm Aufgeschlagen! "Anja Hirsch"

So., 18. Sept.

|

Köln

Lesung Sonderprogramm Aufgeschlagen! "Anja Hirsch"

Einlass 19:00 Uhr Beginn 19:30 Uhr Dauer ca. 180 Minuten 15 Minuten Pausen Eintritt frei

Zeit & Ort

18. Sept., 19:30

Köln, Glasstraße 2, 50823 Köln, Deutschland

Über die Veranstaltung

Lesung am Sonntag, den 18.9.2022, 19.30 Uhr im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen.

Durch den Abend führt Bozena Badura, freie Literaturkritikerin und Bloggerin, Organisatorin des Bloggerpreises für Literatur "Das Debüt des Jahres" und Mitglied in verschiedenen Literatur-Gremien und -Jurys.

Isa steht an einem Wendepunkt. Zeit, sich mit alten Ängsten auseinanderzusetzen. Etwa mit ihrer gefürchteten Großmutter Dora. Wer war diese Frau mit dem eisblauen Blick, die in den schillernden 1920er Jahren in Essen Kunst studierte? Welche Rolle spielte Isas Großvater im Zweiten Weltkrieg? Und warum schickten die beiden Isas Vater auf eine der berüchtigten Napola-Schulen? Je tiefer Isa in die Geschichte ihrer Vorfahren vordringt, umso klarer wird ihr Blick auf Dora – und auf sich selbst. Inspiriert von der eigenen Familiengeschichte, erzählt Anja Hirsch aus der Kriegsenkelperspektive von drei Generationen und einem ganzen Jahrhundert in Deutschland.

Anja Hirsch, geboren 1969 in Frankfurt am Main, studierte in Freiburg im Breisgau, Kanada und Bielefeld und wurde in Germanistik promoviert. Sie arbeitet als freie Journalistin für überregionale Medien (u.a. Deutschlandfunk, FAZ, WDR) und lebt in Unna. »Was von Dora blieb« ist ihr Debüt.

nebst Autorenfoto - Copyrhight: Frank Wierke

Diese Veranstaltung teilen